Discussion:
Crop fuer Makro und Tele
(zu alt für eine Antwort)
Horst Nietowski
2021-06-19 20:11:23 UTC
Permalink
Vollformat fuer Weitwinkel.
Kann man das so stehen lassen?
Gregor Szaktilla
2021-06-19 21:09:06 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Vollformat fuer Weitwinkel.
Kann man das so stehen lassen?
IMO nicht pauschal. Cropping ändert halt nur den Ausschnitt, die
Perspektive etc. bleibt.

Es ist mit der Digiknipserei halt wie mit der analogen Fotografie -
sammle Erfahrung und/oder gewöhne Dich an die neuen Möglichkeiten. Das
dauert hier und da halt ein bisschen.

Meine erste Digiknipse war eine Pentax WS-80 und ich war fast immer zu
faul zum Zoomen - so habe ich mich an die „35er“-Optik gewöhnt und stehe
inzwischen drauf. Mein 105/2.8 Macro benutze ich fast nur für
Makroaufnahmen.
Und eine Tav-Automatik kenne ich erst seit ein paar Jahren.

Gruß

Gregor
Christian Thomas
2021-06-19 22:49:19 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Vollformat fuer Weitwinkel.
Kann man das so stehen lassen?
Nein, das ist zu platt verallgemeinert.

Klar ist, dass für denselben Bildausschnitt mit Crop-Kamera in etwa die
1/Cropfaktor*Brennweite gegenüber dem Vollformat benötigt wird - egal,
was jetzt "Vollformt" ist.
Ich würde es an der Verfügbarkeit von Optik festmachen.
Da kommt es drauf an, wie weit der Winkel sein soll. Die üblichen
APS-C-Setscherben bei Canon gehen bei 18 mm Brennweite los, das ergibt
einen Bildausschnitt wie etwa 28 mm an Kleinbild - auch eine gängige
Brennweite. Bis dahin ist es IMHO egal, ob APS-C oder Kleinbild
verwendet wird.
Vergleicht man 24 mm an Kleinbild wird die Auswahl an Objektiven für
APS-C schon kleiner. Ich bin mit dem 15-85 an einer 7D-II zufrieden.
Soll es so richtig weitwinkliger werden gibt es schon
Qualitätsunterschiede z.B. zwischen 10 mm an APS-C und 16 mm an
Kleinbild. Da würde ich Kleinbild bevorzugen.
Ich hatte mal das Tamron 12-24 an der EOS-30D, das ist OK.

Unser extremstes Weitwinkel ist ein 14er an Kleinbild, da wüsste ich
spontan nicht, was man da an APS-C für denselben Bildausschnitt nehmen
sollte. Ja, theoretisch 8,75 mm, aber gibts da tatsächlich Hardware?


Grüße aus dem Saaletal

Christian
--
Christian hat gar keine Homepage.
Nein, wirklich nicht, gar nicht, ...
Arno Welzel
2021-06-26 14:51:43 UTC
Permalink
Christian Thomas:

[...]
Post by Christian Thomas
Unser extremstes Weitwinkel ist ein 14er an Kleinbild, da wüsste ich
spontan nicht, was man da an APS-C für denselben Bildausschnitt nehmen
sollte. Ja, theoretisch 8,75 mm, aber gibts da tatsächlich Hardware?
Canon hat zumindest 10-18mm im Angebot:

<https://www.canon.de/lenses/ef-s-10-18mm-f-4-5-5-6-is-stm-lens/>

Ansonsten wohl nur noch als Fisheye, wahlweise billig oder teuer:

<https://www.fotokoch.de/Doerr-Fisheye-8mm-f-3-5-Canon-EF-S_60955.html>
<https://www.canon.de/lenses/ef-8-15mm-f-4l-fisheye-usm-lens/>
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Andreas Bockelmann
2021-06-27 05:39:12 UTC
Permalink
Post by Arno Welzel
[...]
Post by Christian Thomas
Unser extremstes Weitwinkel ist ein 14er an Kleinbild, da wüsste ich
spontan nicht, was man da an APS-C für denselben Bildausschnitt nehmen
sollte. Ja, theoretisch 8,75 mm, aber gibts da tatsächlich Hardware?
<https://www.canon.de/lenses/ef-s-10-18mm-f-4-5-5-6-is-stm-lens/>
<https://www.fotokoch.de/Doerr-Fisheye-8mm-f-3-5-Canon-EF-S_60955.html>
<https://www.canon.de/lenses/ef-8-15mm-f-4l-fisheye-usm-lens/>
Ich hätte von Canon noch das 10-22mm im Petto:
https://store.canon.de/canon-ef-s-10-22mm-f-3-5-4-5-usm-objektiv/9518A007/

Kurz vor einem 4-Tagetrip Berlin, Magdeburg, Wanzleben, Uelzen, habe ich das
vor ein paar Jahren gekauft und meinte schon zur Ladenchefin, das nähme ich
jetzt mit auf eine Reise und danach wird es jahrelang verpackt herumliegen.
Und so war es auch :-)
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
Michael Quack - Visual Pursuit
2021-06-27 05:52:38 UTC
Permalink
Post by Andreas Bockelmann
https://store.canon.de/canon-ef-s-10-22mm-f-3-5-4-5-usm-objektiv/9518A007/
Kurz vor einem 4-Tagetrip Berlin, Magdeburg, Wanzleben, Uelzen, habe ich
das vor ein paar Jahren gekauft und meinte schon zur Ladenchefin, das
nähme ich jetzt mit auf eine Reise und danach wird es jahrelang verpackt
herumliegen. Und so war es auch :-)
Du tust ihm Unrecht. Wenn es nicht für APS-C wäre, dann hätte
es von Canon einen roten Ring bekommen.

An der EOS C70 und der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k Pro
spielt es ganz ausgezeichnet.
--
Michael Quack
Visual Pursuit
Fotografie, Mietstudio, Hensel Rentstation
http://www.visualpursuit.de
Andreas Bockelmann
2021-06-27 18:09:17 UTC
Permalink
Post by Michael Quack - Visual Pursuit
Post by Andreas Bockelmann
https://store.canon.de/canon-ef-s-10-22mm-f-3-5-4-5-usm-objektiv/9518A007/
Kurz vor einem 4-Tagetrip Berlin, Magdeburg, Wanzleben, Uelzen, habe ich
das vor ein paar Jahren gekauft und meinte schon zur Ladenchefin, das
nähme ich jetzt mit auf eine Reise und danach wird es jahrelang verpackt
herumliegen. Und so war es auch :-)
Du tust ihm Unrecht. Wenn es nicht für APS-C wäre, dann hätte
es von Canon einen roten Ring bekommen.
An der EOS C70 und der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k Pro
spielt es ganz ausgezeichnet.
Es ist ein ganz hervorragendes Objektiv, aber es teilt das Schicksal meiner
60D. Ich fotografiere zu wenig/selten.
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
Hans-Werner Kneitinger
2021-06-26 17:37:22 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Vollformat fuer Weitwinkel.
Kann man das so stehen lassen?
Mhhhh, nein.

Soweit ich das verstanden habe:

- Es ändert sich hauptsächlich der Bildausschnittggü einer Vollformat.

- Die Brennweite bleibt die Brennweite. Also 50mm bleiben 50mm auch wenn
z.B. "DX" aufgedruckt ist.

- bei der gleichen Brennweite bleibt die Blende die Blende. Also 50mm
f/1,8 ist 50mm f/1,8 aber eben mit einem anderen Bildauschnitt, genau
wie beim nachträglichen Beschnitt zu Hause am Rechner.

- Das Frontelement einer Optik bei einer bestimmten Brennweite und
Blende bleibt im gleichen Durchmesser. Brennweite/größte Blende

- Die Pixeldichte bleibt die Pixeldichte, auch wenn die MPixel Zahl
kleiner ist.

- Ich sage eine APS-C ist, mehr oder weniger, eine Kamera die im
Vergleich zu einer Vollformat einen Verlängerungsfaktor von 1,5
(Digital-Zoom) hat.


Warum sage ich das da oben? Nun, es sei gegeben:

- 50mm f/1,8, 20MPixel, APSC-C Crop-Faktor 1,5 zu Vollformat. Bei APS-C
hat das Objektive einen Bildausschnitt 31° 30' und bei Vollformat einen
Bildausschnitt von 47°.

- Die Pixeldichte des Sensors von 20Mpixel bei APS-C entspricht einer
Pixeldichte von 45MPixel bei Vollformat. (20*1,5*1,5 MP*Hcf*Bcf. cf =
Crop Faktor).

- Um bei bei APS-C so ziemlich den selben Bildeindruck wie bei
Vollformat 50mm f/1.8 zu erhalten, benötigst Du 33 1/3mm f/1,2. Also in
etwa ein 35mm f/1,2. (50mm/1,5; 1,8/1,5).

- Bei gleicher Brennweite ändert sich die Schärfentiefe weil Du meistens
weiter weg stehst. Bei gleicher Entfernung zum Objekt ist auch der
Schärfentiefeneindruck gleich.

Warum habe ich die Pixeldichte mit eingebracht?
Nunja, oft werden zum Vergleich der Auflösung nur die MPixel heran
gezogen, das ist meiner Meinung nach nur die halbe Wahrheit. Normiert
auf die Sensorfläche besitzt unterliegt 20Mpixel APS-C den gleichen
optischen Eigenheiten beim Fotografieren wie eine 45MPixel Vollformat.
Flächenbereinigt haben beide Sensoren die gleiche Auflösung. Besitzt Du
eine 45MPixel Vollformat, hast du automatisch auch eine 20MPixel APS-C.
Oder Du bescheidest in der Nachbearbeitung - was zum gleichen Ergebnis
führt. Dieses sollte Einfluss auf die optischen Eigenschaften der Linse
haben.

Ich sehe 2 Hauptvorteile einer APS-C.
1. Durch die kleinere Sensorfläche können mehr Sensoren auf einem Waver
untergebracht werden. Dadurch wird der Sensor, und somit die Kamera,
preiswerter. Die Ergonomie bestimmt die Größe des Gehäuses, nicht der
Sensor.

2. Durch den Verlängerungsfaktor benötigt die APS-C kürzere Brennweiten
und somit kürzere Objektive. Dadurch ist das Gesamtpaket etwas
kompakter. Hauptsächlich gilt das für den Normal- bis Tele-Bereich.

Der Nachteil: Wegen 2. benötigst Du im Weitwinkel für das gleiche
Ergebnis kürzeren Brennweiten, also Ultraweitwinkel, mit kleineren
Blenden und oft komplexeren optischen Korrekturen. Das wird in der Regel
groß und schwer.

Naja, kürzere Brennweiten mit kleinere Blenden benötigst Du für das
gleiche Ergebnis im Vergleich zu einer Vollformat eigentlich immer - Das
ist ja das Wesen einer APS-C (Digital Zoom).

Qapla'
Christian Thomas
2021-06-29 22:52:04 UTC
Permalink
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.

Das mit der Pixeldichte ist lustig: In der Tat ist es egal, ob ich ein
Bild mit der 30D mache oder SIE mit derselben Brennweite mit der 5DIII
und ausschneidet - macht beides mal ca. 8 MPixel :-)

Grüße aus dem Saaletal

Christian
--
Christian hat gar keine Homepage.
Nein, wirklich nicht, gar nicht, ...
Hans-Werner Kneitinger
2021-06-30 05:51:54 UTC
Permalink
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
--
cu
hawe
Christian Thomas
2021-07-01 18:22:08 UTC
Permalink
Post by Hans-Werner Kneitinger
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
Gängig ist "Crop-Faktor" oder auch "Formatfaktor". Wir reden halt von
etwas, was durch die verschiedenen Sensorgrößen verursacht wird. Mit
einer früher gern genannten Brennweitenverlängerung hat das nichts zu tun.

Grüße aus dem Saaletal

Christian
--
Christian hat gar keine Homepage.
Nein, wirklich nicht, gar nicht, ...
Hans-Werner Kneitinger
2021-07-03 06:07:39 UTC
Permalink
Post by Christian Thomas
Post by Hans-Werner Kneitinger
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
Gängig ist "Crop-Faktor" oder auch "Formatfaktor". Wir reden halt von
etwas, was durch die verschiedenen Sensorgrößen verursacht wird. Mit
einer früher gern genannten Brennweitenverlängerung hat das nichts zu tun.
Grüße aus dem Saaletal
Christian
Danke
Ein schönes WE
--
cu
hawe
Andreas Bockelmann
2021-07-03 08:12:04 UTC
Permalink
Post by Hans-Werner Kneitinger
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
Gängig ist "Crop-Faktor" oder auch "Formatfaktor". Wir reden halt von etwas,
was durch die verschiedenen Sensorgrößen verursacht wird. Mit einer früher
gern genannten Brennweitenverlängerung hat das nichts zu tun.
Was die Marketing-Fuzzys nicht davon abhält, besonders bei Bridge-Kameras,
"Brennweiten" in "KB-Äquivalent" anzugeben.
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
Oliver Jennrich
2021-07-03 09:53:16 UTC
Permalink
Post by Andreas Bockelmann
Post by Christian Thomas
Post by Hans-Werner Kneitinger
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
Gängig ist "Crop-Faktor" oder auch "Formatfaktor". Wir reden halt
von etwas, was durch die verschiedenen Sensorgrößen verursacht
wird. Mit einer früher gern genannten Brennweitenverlängerung hat
das nichts zu tun.
Was die Marketing-Fuzzys nicht davon abhält, besonders bei
Bridge-Kameras, "Brennweiten" in "KB-Äquivalent" anzugeben.
Ja, weil die Angabe des Bildwinkels a) unüblich b) deswegen schwer
verständlich und, ganz wichtig, c) "verkehrt herum" läuft - längere
Brennweiten bedeuten kleinere Bildwinkel und wer will schon mit
"Superzoom - super kleine Bildwinkel" werben. Die meisten Kameras und
Objektive werden halt von Männen gekauft...
--
S/W Fotos: http://500px.com/oliver_jennrich
Google+ : https://plus.google.com/+OliverJennrich/photos
Flickr : http://www.flickr.com/photos/oliver_jennrich
Horst Nietowski
2021-07-03 10:24:41 UTC
Permalink
Post by Oliver Jennrich
Post by Andreas Bockelmann
Post by Christian Thomas
Post by Hans-Werner Kneitinger
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
Gängig ist "Crop-Faktor" oder auch "Formatfaktor". Wir reden halt
von etwas, was durch die verschiedenen Sensorgrößen verursacht
wird. Mit einer früher gern genannten Brennweitenverlängerung hat
das nichts zu tun.
Was die Marketing-Fuzzys nicht davon abhält, besonders bei
Bridge-Kameras, "Brennweiten" in "KB-Äquivalent" anzugeben.
Ja, weil die Angabe des Bildwinkels a) unüblich b) deswegen schwer
verständlich und, ganz wichtig, c) "verkehrt herum" läuft - längere
Brennweiten bedeuten kleinere Bildwinkel und wer will schon mit
"Superzoom - super kleine Bildwinkel" werben. Die meisten Kameras und
Objektive werden halt von Männen gekauft...
Was mag besser sein? Aus einem Bild, welches mit einem Weitwinkel
aufgenommen wurde, einen kleinen Winkel herausvergoessern, oder direkt
ein Tele zu nehmen, welches ja gerade fuer grosse Entfernungen gerechnet
ist, zu verwenden?

Wenn das Weitwinkel reicht, muesste man ja keine Teleskope bauen.
Oliver Jennrich
2021-07-03 11:21:51 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Post by Oliver Jennrich
Post by Andreas Bockelmann
Post by Christian Thomas
Post by Hans-Werner Kneitinger
Post by Christian Thomas
Wenn Du es verstanden hast dann lass doch bitte das Wort
"Verlängerungsfaktor" weg.
OK, mache ich dann. Was ist denn das richtige Wort?
Gängig ist "Crop-Faktor" oder auch "Formatfaktor". Wir reden halt
von etwas, was durch die verschiedenen Sensorgrößen verursacht
wird. Mit einer früher gern genannten Brennweitenverlängerung hat
das nichts zu tun.
Was die Marketing-Fuzzys nicht davon abhält, besonders bei
Bridge-Kameras, "Brennweiten" in "KB-Äquivalent" anzugeben.
Ja, weil die Angabe des Bildwinkels a) unüblich b) deswegen schwer
verständlich und, ganz wichtig, c) "verkehrt herum" läuft - längere
Brennweiten bedeuten kleinere Bildwinkel und wer will schon mit
"Superzoom - super kleine Bildwinkel" werben. Die meisten Kameras und
Objektive werden halt von Männen gekauft...
Was mag besser sein? Aus einem Bild, welches mit einem Weitwinkel
aufgenommen wurde, einen kleinen Winkel herausvergoessern, oder direkt
ein Tele zu nehmen, welches ja gerade fuer grosse Entfernungen
gerechnet ist, zu verwenden?
Letzteres natürlich. Ich glaube auch nicht dass jemand etwas anderes
behauptet hat.
--
S/W Fotos: http://500px.com/oliver_jennrich
Google+ : https://plus.google.com/+OliverJennrich/photos
Flickr : http://www.flickr.com/photos/oliver_jennrich
Heino Tiedemann
2021-06-29 12:43:39 UTC
Permalink
Post by Horst Nietowski
Vollformat fuer Weitwinkel.
Kann man das so stehen lassen?
Auf keinen Fall.

H
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...